Im Schweinestall

Die Ferkel sind sehr zutraulich. Sie leben in einem Stall mit Kunststoffrosten, er ist hell und gut belüftet. Dort gibt es auch Spielzeug wie Bälle, Ketten und Reifen.

 

Am Futtertrichter ist Gedrängel! Es gibt Soja, Mais, Weizen und Triticale.  Jedes Schwein hat einen Platz von 1,2m² zur Verfügung.

Im Hühnerstall

Verschiedene Hühnerrassen leben friedlich zusammen.  Der Hahn beschützt seine Hennen.

Im Außengehege steht eine große Scharrkiste, in der die Hühner nach Insekten und Würmer suchen können. Ein Netz über dem Gehege schützt die Hühner vor Feinden aus der Luft.  

Dort ist der Eingang zum Stall, den die Hühner täglich nutzen.

Hier sind die Nester von sechs Hühnern , die dort ganz in Ruhe ihre Eier legen können.

Das Nest wird täglich mit frischem Stroh gefüllt. Die Heilpflanze Wermut hilft gegen Läuse und ist mit im Stroh verteilt.

Die Hühner bekommen Getreide (Weizen) abwechselnd mit Grünfutter und natürlich viel Wasser.